Abschlussveranstaltung der digitalen Medienkonferenzserie

„Vielfalt und Verantwortung. Medien in der digitalen Gesellschaft“

Donnerstag, 29. Oktober 2020, 16:00–18:00 Uhr

Moderation: Marianna Evenstein, Deutschen Welle

}

16:00 Uhr

Eröffnung

}

16:05 Uhr

Impressionen der vergangenen Veranstaltungen

}

16:10 Uhr

Bericht: Focus Session I des Hans-Bredow-Instituts

Möglichkeiten zur mittel- und langfristigen Verbesserung der Kohärenz der europäischen Informations- und Kommunikationsordnung

Rapporteur: Prof. Dr. Wolfgang Schulz

}

16:15 Uhr

Bericht: Focus Session II der Länder in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Institut für Medienrecht

Kann die Plattform- und Intermediärsregulierung im Medienstaatsvertrag (MStV) der Länder als „best practice“ Beispiel für andere EU-Mitgliedsstaaten oder die EU dienen? Bedarf es auf europäischer Ebene eines horizontalen statt eines sektorspezifischen Ansatzes im Bereich der Medienregulierung?

Rapporteur: Prof. Dr. Mark Cole / Prof. Dr. Stephan Ory

}

16:20 Uhr

Kommentare I aus der Sicht von Regulierern und Regulierten:

Maria Donde (EPRA)

Aura Salla (Facebook)

Michael Seemann (Journalist)

}

16:40 Uhr

Bericht: Focus Session III der ERGA

Auf der Suche nach einem nachhaltigen Gleichgewicht zwischen dem Schutz fundamentaler Werte der EU und den ökonomischen Bedürfnissen europäischer Inhalteanbieter.

Rapporteur: Dr. Tobias Schmid

}

16:45 Uhr

Bericht: Focus Session IV des EAO

Rechtliche Rahmenbedingungen und Regulierungspraxis im Zusammenhang mit Video-Sharing-Plattformen (VSPs) in Europa

Rapporteurin: Dr. Susanne Nikoltchev

}

16:50 Uhr

Bericht: Focus Session V der DW

Wie kann KI zur Sicherung von Qualitätsjournalismus beitragen?

Rapporteur: Wilfried Runde

}

16:55 Uhr

Kommentare II aus der Sicht von Regulierern und Regulierten

Maria Donde (EPRA)

Aura Salla (Facebook)

Michael Seemann (Journalist)

}

17:15 Uhr

Diskussion:
„Vielfalt und Verantwortung. Medien in der digitalen Gesellschaft“ aus Sicht der EU, der Länder und des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Sabine Verheyen (EP)
Giuseppe Abbamonte (KOM)
Staatssekretärin Heike Raab (Rheinland-Pfalz)
Tom Buhrow (ARD)

}

17:35 Uhr

Zusammenfassung und Ausblick:

Wie erreichen wir in Zukunft mehr Kohärenz in der Medienordnung?

Prof. Dr. Wolfgang Schulz (HBI)

}

17:45 Uhr

Schlussworte: Staatsministerin Monika Grütters

}

18:00 Uhr

Ende der Veranstaltung